Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Touren’ Category

Manchmal wundere ich mich wirklich über meine Artgenossen: Das gibt es einen gebrochenen Zahn im Oberkiefer der herausoperiert werden kann und soll. Eine solche OP ist sicher nicht ganz billig… Da gibt es aber dann Menschen, die kein Verständnis für eine OP-Entscheidung des Besitzers haben, da er/sie ja ein neues, junges Pferd haben könnte – für viel weniger Geld! Ich empfehle diesen Menschen (meinen Artgenossen) diesen Text zum Nachdenken – oder ein Fahrrad.

Das Fahrer- und Reiterlager in Ziemendorf wächst und gedeiht: Es sind mittlerweile 2/3 der Zimmer belegt – und das ohne Ausschreibung! Cool! Die Ausschreibung soll dieses Wochenende entstehen und dann ab Montag im VFDnet stehen…. Ein erster Stundenplan existiert schon, hat einige belegte Blöcke und noch eine Liste von Aktivitäten die untergebracht werden sollen – es wird keinem langweilig werden – versprochen!

Meine Geschichte „Story from the road“ für The Long Riders Guild ist auch im wachsen begriffen – ist aber doch etwas holperig die Gechichte auf Englisch zu erzählen.

Advertisements

Read Full Post »

… aber nicht für Giacomo und mich! Wir sind immer noch sehr zufrieden mit dem Sattel. Giaco läuft locker und ich fühle mich auch noch wohl. Sind aber nicht die großen Touren in der letzten Zeit… Leider! Ehrlich gesagt: Es ist aktuell kaum als Training zu bezeichnen. Für alle die aber Bedenken haben ob ihr Sattel noch passt, hier gibt es einen guten Tipp für ein eigenes Sattelmesspad: http://www.kaltblutpower.de/selbstgemachtes.htm . Auf der VFD-Arbeitskreistagung in Bad Salzschlirf habe ich diesen Tipp von einem Mitglied wärmstens empfohlen bekommen.

Ebenfalls in Bad Salzschlirf habe ich eine Einladung am 18. März zur Grünen Couch auf der Equitana vom VFD-Landesverband NRW erhalten, um über Giacos und meine Tour zu berichten bzw. mich „ausfragen“ zu lassen. Da bin ich gespannt, was für Fragen aus dem Publikum kommen werden! Eine weitere VFD Neuigkeit findet sich bei facebook: Die VFD ist jetzt auch dort vertreten und freut sich auf viele Fans und „Mag ich“-Bekundungen. Ich finde das gut!

In der letzten Zeit hatten ich wieder Gelegenheit schöne Fotos von schlechtem Futter zu machen …. Warum begreifen nur sehr wenige, dass gutes Futter nicht teuerer ist, sondern seinen Preis wert!

Read Full Post »

Auch wenn zur Zeit leider wenig geritten wird, so gibt es doch viel Neues: Das Reiterlager nimmt immer konkretere Formen an, spannende Projekte werden bei der VFD angeschoben, neue Ideen in Konzepte gefasst und der eigene Urlaub wird geplant. Aber der Reihe nach….

Reiten ist nach wie vor zur Zeit nur auf dem Platz bzw. in der Halle möglich. Am Sonntag konnten Giaco und ich auf einem freien Reitplatz richtig nett arbeiten – nur mit Halsring. Obwohl wir dies leider nicht sehr häufig machen, hat es super gut geklappt. Mein Reden: Mit Giaco kann man immer sehr leicht angeben! Ein Zahnarzttermin ist auch wieder dran: Giaco legt immer häufiger den Kopf schief und kaut „Krümel“ raus …. naja, der letzte Termin liegt ja auch schon 14 Monate zurück.

Das VFD Fahrer- und Reiterlager in Ziemendorf wird weiter mit Hochdruck organisiert – ein erstes Treffen aller Organisatoren ist für den 5.3 am Arendsee geplant. Gemeinsam wird sich das Orga-Team vor Ort einen ersten gemeinsamen Eindruck von den Möglichkeiten machen. Hierzu sind auch die Sponsoren Patura und RoFlexs, der Schirmherr Bürgermeister Klebe sowie Mitarbeiter des lokalen Forstamts, des BUND und der Presse eingeladen, um  einzelne Aktionen und Seminare des norddeutschen VFD Events vorzustellen und zu diskutieren. Aktuelles darüber findet man auch im VFDNET.

Die Projekte sind für alle Reiter in Deutschland spannend – können aber hier leider noch nicht bekannt gegeben werden. Ersteinmal wird dies in Bad Salzschlirf auf der Arbeitskreistagung am letzten Wochenende im Januar diskutiert und dann im VFDNET veröffentlicht. Eine spannenden Studie gibt es für alle Hengsthalter in Niedersachsen an der TiHo Bremen.

Letzten Samstag durfte ich mit einer Gruppe von VFD Mitgliedern und Wandereitern ein GPS Seminar in Theorie und Praxis machen. Ich hatte zu viel Stoff in den Vortrag gelegt (Von Karten über Navigation und Koordinaten bis zum GPS) – aber immerhin sind bei der anschliessenden Wanderung 20 von 20 heil am Ziel angekommen.

Der Urlaub wird dieses Jahr für Kurse, Seminare, für die Geschichte meines Ritts und (einige) kleine Ritte genutzt werden.

Read Full Post »

Wow! Die Long Riders Guild hat meinen Ritt mit Giacomo auf ihre Website aufgenommen! Jetzt wird dort im Kontext mit vielen, vielen anderen tollen Ritten auch über Giaco geschrieben. Danke dafür.

Hierbei bin ich auf den Bericht von „Rosa goes East“ – …wohin auch immer sie uns tragen werden… unsere Reise zu Pferd ins Baltikum gestossen. Dieser Ritt von Roland und Sabine führt von Neustrelitz über Polen, Litauen, Lettland nach Estland und soll weitergehen bis nach Sibirien. 2300km in 5 Monaten! Da bekomme ich schon wieder „Planungsfieber“ und Sehnsucht auch im kommenden Jahr wieder lange unterwegs zu sein – aber das kann ich weder Antje noch meinen Kollegen zumuten – aber mal fragen sollte ich doch, oder????

Read Full Post »

Das Interview im Nordwestradio ist nun online

Read Full Post »

Giacomo geniesst es wieder mit seinem Kumpel zusammen zu sein – und dann auch noch am nächsten Tag die zwei Kumpels aus dem heimischen Stall besuchen zu können. Die Heide ist, von den teilweise tiefen Sandwege abgesehen, ein Reitparadies. Die Touren waren, zumindest für Giaco und mich, Bewegungstherapie: Collin und Heroí sind beide noch nicht wieder voll fitt, so dass wir Rücksicht nehmen müssen.Die Ritte sind für Giaco auch gleich Teil des Abtrainierens: Langsam weniger und ruhiger.

So bleibt mehr Zeit zum Kaffeetrinken, klönen und den geplanten Besuch bei der Fa. RoFlexs in Salzwedel. Hier bekam ich den auf meinem Ritt auf dem Grünen Band versprochen RoFlexs Zaun überreicht. Zu meiner großen Freude erhielt ich die Bio-Variante aus Holz! – Ok, ist ein Scherz, aber der Pfahl in der Mitte zwischen Torsten Menzel und mir ist wirklich aus Holz: Der Prototyp zur Patentanmeldung. Wer mag, kann die ganze RoFlexs – Geschichte nachlesen ….

Read Full Post »

Heute morgen bin ich ersteinmal zum Quartier nach Seehausen gefahren, um den Roller abzustellen. Hierzu mußte ich mit der Gierseilfähre von Sandau über die Elbe fahren. Beim Ablegen (ohne Motor!) lief die Fähre dann ersteinmal auf Grund neben dem Anleger… Also doch den Motor an und ein bisschen Schwung holen – der Rest der Fahrt ging es dann ohne Motor durch die Strömung. Unser kommendes Quartier liegt sehr Verkehrsgünstig: Am Bahnhof! Sehr gepflegte Anlage mit sportlichen Isis und einer sehr aufmerksamen Quartiersfrau. Giaco bekommt einen großen Sandauslauf mit Sichtkontakt zu den Isis – da können die dann übers Tölten fachsimpeln ….

Schnell noch einkaufen in Seehausen (Schokolade, Lederpflege mit Bienenwachs und Insektenspray für Giaco) und dann wieder zurück über die Fähre nach Sandau auf die Little Boom Ranch. Sachen putzen, fetten/wachsen, aufräumen, klönen – eben ein richtiger Pausentag. Meine Lederhose und Stiefel brauchten nach der Regentour das Wachs nötig. Beim einreiben stellte ich fest, dass die Lederhose nun doch nicht mehr zu retten ist 😦  – nach 9 Jahren (oder 10 ?) trennen sich die Nähte auf, das Leder reisst an den Nahtstellen auf.

Gegen 17:00 sind Giaco und ich dann aufgebrochen zur Havelmündung bei Havelberg. Entfernung Luftlinie: 5km, Radweg: 5,5km – wir sind am Deich lang: 10,2km! Trotzdem haben wir für die Strecke (20,4 km) mit Fotopausen nur 2:41h gebraucht. Für einen Ruhetag nicht schlecht – auch wenn wir „Unterstützung“ durch unzählige Mücken hatten …. .

Schnell unter die Dusche, was Essen und Giaco gefüttert. Jetzt ist Sachen packen, Route nochmals ansehen, Blog schreiben und dann schlafen angesagt.

Blick nach Süden auf die Fähre Sandau

Read Full Post »

Older Posts »