Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2010

Samstag um 9:10Freitag (28.Mai) und Samstag waren wieder Geländeritte auf dem Programm. Am Freitag einmal mit Heroí und Antje (8km / 1:20h) und anschliessend mit Collin und Harry (12km / 1:15h) – danach waren die Eisen wirklich runter. Okay, dass waren sie auch schon vorher, aber nun war kein Gefühl der Verschwendung beim Besuch der Schmiedin am Samstagmorgen vorhanden …Für den Ritt gibt es in drei Wochen nochmals neue Eisen; die dann gebrauchten nehme ich mit, um ggfs. ein passendes Eisen für unterwegs zu haben. Im Troßfahrzeug liegen dann noch zwei komplette Sätze Eisen. Nele, unsere Schmiedin seit einigen Jahren ist wirklich toll –

Nele - sorgt für die richtige "Basis"

Eisen lose vom toben im Matsch: Kein Problem, komme vorbei.

Samstag „mal eben zwei Pferde machen“: Kein Problem, kommt vorbei.

Danke Nele!

Am Abend ging es dann zu einem gemütlichen Ritt mit vier Pferden und ebenso vielen Menschen los.

Heute (30.Mai)war Ausrüstungs- und Normaltag: Test des Zauns und Bau des Kochschranks für das Zugfahrzeug. Plus: Ladeneröffnung mit Freunden feiern, Kochen, Rechnungen bezahlen, bei Freunden Kaffe trinken und Kuchen essen, plauschen, Blog schreiben, Route weiter planen, ….

Advertisements

Read Full Post »

Nachdem mich „freundliche“ Menschen am  Morgen per Mobiltelefon aus dem Bett geklingelt haben (und dann nicht einmal dran waren! – Ich hasse das – dafür habe ich kein Verständnis!),  sind Antje und ich mit unseren beiden Pferden zu einer weiteren Trainingstour aufgebrochen. Ab Hof knapp 25km bei sehr gutem Wetter und viel Wind! Ein Nachteil des GPS zeigte sich heute: Wir haben uns spontan für eine andere Route entschlossen und hatten keine Karte dabei. Zu Pferde zeichnet man auf dem Gerät nicht mal eben eine neue Tour – nur gut, dass es bekanntes Gelände war. Am Schluß der Tour war dann auch noch die Batterie leer (ich hatte vergessen heute Morgen neue einzulegen), die Reserve war dabei, aber da wir schon wieder im Dorfbereich waren, habe ich auf einen Tausch verzichtet.  Giacomo und ich waren dann seit Montag mit dem neuen Sattel etwas über 70km unterwegs….

Die versprochenen Bilder zum Wanderreitzaun sind jetzt auch drin. Die ersten Rückmeldungen von den Quartieren sind auch eingetroffen (schon im Laufe der Woche), habe nur noch keine Zeit gefunden zurück zu rufen: Passiert in dieser Woche. Versprochen.

Das Futter habe ich jetzt auch noch einmal umgestellt: Ich bin vom Spezialfutter mit viel Energie bei sehr geringem Volumen zurück zu „normalem“ Kraftfutter: Hafer und Gerste mit Öl. Hat einige Vorteile: Preis, überall erhältlich, wird sehr gerne gefressen – aber auch Nachteile: Ich muss unterwegs mit Öl „panschen“…. Der Grund für die Änderung: Giacomo mag das Spezialfutter nicht und fing an es auszusortieren!

Read Full Post »

Sind heute knapp 5h im Sahlenburger Raum unterwegs gewesen: Wernerwald, Altenweider Heide. Wirklich eine Hängertour wert. Wir waren zu viert unterwegs und genossen das Gelände und tolle Pferde. Etwas über 26km in allen Gangarten mit zwei Pausen, Essen und Trinken, und wieder am Hänger gab es noch Kaffee, Tee (für die Pferde Gras) und Kuchen. Es ging uns richtig gut! Der Sattel ist toll – jetzt noch die anderen Fender….

Die Navigation hat, bis auf einen Ausrutscher am Ende, auch gut geklappt. Das GPS ist sehr komfortabel – solange man auf der vorbereiteten Route bleibt. Abweichungen von der Route müssen am Gerät eingegeben werden, sonst ist die Nutzung, zumal auf dem Pferd, deutlichst eingeschränkt. Gut, dass die grundsätzliche Orientierung per Karte und Kompass erfolgte – hier blieb der Überblick immer gewahrt. Die Kombination von beiden Systemen ist perfekt: Karte für den Überblick und GPS zur sicheren Positionsbestimmung! Nur gut, dass ich für meinen Ritt schon an den Papierkarten arbeite.

Read Full Post »

Am Montag, 10.Mai  um 19:00 war es dann soweit: Stefan kam mit einem neuen Sattel nach Bremerhaven.

Mit viel Zeit und Ruhe wurde dann der neue Sattel angepasst, noch Ringe und Krampen angebracht und natürlich: Geritten! Das ich mich mit der größeren Sitzfläche noch wohler fühlen würde, war klar – aber Giacos Reaktion hat mich schlicht begeistert. [mehr…]

Morgen gibt es Massage und Wellness – aber keine Arbeit. Am Donnerstag steht dann Sahlenburg bei Cuxhaven auf dem Programm. Endlich mal wieder unbekanntes Gelände und eine gute Gelegenheit zur Übung mit Karte und Kompass.

Read Full Post »

Das Wanderreitermagazin hat ein Interview mit mir veröffentlicht. Gute Fragen, auf die ich nicht immer direkt anworten konnte.

Die letzten Tage hat Giaco ein buntes Programm über sich ergehen lassen müssen:

  • Freitag: 16km Trab und Galopp (20min Schritt am Beginn und am Schluss)
  • Samstag: 2:42 h alleine (OK, ich war auch dabei) unterwegs bei Regen. Super brav, nicht nach seinem Kumpel gewiehert. Dies war das Tempo, welches mir für den Ritt gefallen würde: Tempo 9,3 auf 17,4km
  • Sonntag: Schritt mit seinem Kumpel, Pause mit Gras und dann knapp10km Trab und Tölt… rechtzeitig zum anschließenden Weidegang wieder am Stall – das ist Pferde-Sonntag.

Morgen kommt der Sattel!!! – Hoffentlich passt jetzt wirklich alles; weitere Verzögerungen in schwerwiegenden Punkten würden zum Abbruch führen! Die restliche Zeit brauchen wir beide zum Trainieren. 17:00 ist der Termin.

Am kommenden Donnerstag (Ich liebe Feiertage!) geht es mit Freunden nach Cuxhaven: Wernerwald und Altenwalder Heide. Ist für mich auch wieder eine Navigationsübung: Strecke, Zeiten und Richtung korrekt bestimmen und auch in einer Gruppe (anderes Tempo!) genau bleiben.

Die ersten Bestätigungen für die Quartiere treffen per Mail ein. Leider haben nicht alle eine E-Mail Adresse, so dass in der kommenden Woche das Telefonieren losgeht.

Keep fingers crossed….

Read Full Post »

… bei der VFD. Für die schönsten Reitrouten gibt es tolle Preise u.a. ein Wochenende in Italien (in Eppan) für zwei Personen inkl. der Betreuung durch useren dortigen Partnerverband VFS! Die Reitrouten könnt Ihr z.b. in dem Routenportal von Wanderreiter-Magazin.de hinterlegen und dann bei der VFD den Link eintragen. Eine direkte Möglichkeit die Route bei der VFD zu hinterlegen gibt es leider nicht. Schade eigentlich ….

Read Full Post »